Blog

Polizei mit Lastenrad

Polizei mit Lastenrad

Polizei Hannover nimmt erstes Lastenrad in Betrieb

Jetzt ist auch ein E-Lastenrad im Stadtbild von Hannover zu sehen, um zu innerörtlichen Einsätzen in den Stadtbezirken fahren zu können.

Der Fuhrpark der Polizeidirektion Hannover wird zunehmend elektrischer. Am 04.12. nahm die Behörde das erste E-Lastenrad in Betrieb. Es steht im Kommissariat Limmer und soll den Kontaktbeamten dort zur Verfügung stehen. Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay (Grüne) übergab das Fahrrad der Dienststelle.

Das Lastenrad, das mit einem 250-Watt-Motor ausgestattet ist (wie bei unseren Rikschas) und mit
dem rund 100 Kilo transportiert werden können, soll Fahrten im Stadtteil im Streifenwagen mit Verbrennungsmotor ersetzen. Die Reichweite beträgt zwischen 70 bis 90 Kilometer. Damit wächst die E-Flotte der Polizei Hannover weiter an. Gerade in innerstädtischen Straßen und Fussgängerzonen ist die Polizei sicher mit dem Lastenrad gut aufgestellt

Der Kriminaldauerdienst hat jüngst zwei VW Passat mit Hybridantrieb erhalten. Einen Wagen mit Wasserstoffantrieb erhielt die Wasserschutzpolizei. Die Einsatzkräfte sollen damit am Mittellandkanal Streife fahren.

Related Articles

Im 2. Corona-Modus

Im 2. Corona-Modus

Information

über unseren Verein
"Senioren Rikscha Schaumburg e.V."

- Kurzübersicht
   - Kontaktformulare

- Datenschutz
- Impressum

 

Reservierung 3

Reservieung von Rikscha-Terminen

Füllen Sie dieses Formular aus, wenn Sie eine Rikscha-Ausfahrt reservieren wollen.
Wir treten schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.